Willkommen bei Chorverband Heilbronn

HomeChorVisionen - damals und heute › 2008 - Bundeschorfest Bremen


ChorVision beim Bundeschorfest in Bremen von 22.05.-25.05.2008

--> Artikel aus der InTakt

Der Jugendchor „ChorVision“ des Chorverbandes Heilbronn war  4 Tage beim Bundeschorfest des Deutschen Chorverbandes in Bremen. Untergebracht war der Chor in einer Tagungsstätte im Teufelsmoor. Kaum war der Chor auf dem Bremer Marktplatz angekommen, haben die Sängerinnen und Sänger das West Coast Medley gesungen und wurden dabei vom Norddeutschen Fernsehen gefilmt. Mit vielen Requisiten ausgestattet folgte dann der erste offizielle Auftritt auf der Hauptbühne des Bremer Rathausplatzes. Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung des Chores durch die Vorsitzende der Heilbronner Chorjugend Susi Frech begeisterte „ChorVision“ das Publikum mit einem Medley aus dem Musical „Beauty and the beast“. Unter der musikalischen Leitung von Markus Schulz wurden die Stücke ausdruckstark und gefühlvoll vorgetragen. Die Soli wurden von Belle (Manuela Wittwer), dem Biest (Michael Frech), dem Kerzenständer (Martin Leihenseder) hervorragend intoniert. Mit viel Liebe zum Detail wurden im Vorfeld Kostüme angefertigt. So tanzten eine Standuhr (Kathrin Wiedmann), ein Schrank (Sandra Frech), eine Teekanne (Sandra Vogelgsang) und in einem Schrank untergebracht der kleine Tassilo (Markus Eberle) über die Bühne. Für die Choreographie zeichnete sich Edwin Maier verantwortlich. Am Klavier wurde der Chor begleitet von Andrej Heinrich Klassen.

Am nächsten Tag wurde dieses Medley nochmals in der Bremer Kulturkirche St. Stephanie aufgeführt. Durch die hervorragende Akustik in der Kirche konnte „ChorVision“ einen noch größeren Erfolg als am Vortag verzeichnen. Mit Standing Ovations belohnte das Bremer Publikum den Chor für seine Darbietungen.

Die Chorjugendvorsitzende pflegt seit einiger Zeit Kontakt zu dem Hamburger Chor „Sing a song“. Freudig stellte sie in der St. Stephanie-Kulturkirche fest, dass der ganze Chor wegen des ChorVision-Auftritts in die Kirche gekommen war.

Beim anschließenden Spaziergang durch die Stadt und in der „ständigen Vertretung im Flett“ einem Kult-Restaurant machten die jungen Sängerinnen und Sänger von „ChorVision“ immer wieder auf ihre Heimat aufmerksam indem sie „Auf dr schwäb. Eisenbahn“ zu Gehör brachten. Die Bremer waren begeistert. Selbstverständlich wurden auch die Auftritte der SSB-Chöre „Choories“ und „Da Chor“ durch kräftigen Applaus von „ChorVision“ unterstützt. Als die Sängerinnen und Sänger von der Germania Hoffnung Obereisesheim in der Bremer Loyd-Passage auftraten, hat „ChorVision“ die Zuhörer animiert, bei den von ihnen gestarteten LaOla-Wellen mitzumachen.

Am Abend gab „ChorVision“ in ihrem Quartier noch ein Privatkonzert für ihren extra aus Kiel und Hamburg angereisten Fanclub.

Selbst auf der Heimreise knüpfte „ChorVision“ musikalische Kontakte auf einem Rastplatz. „ChorVision“ fing spontan an zu singen und forderte einen Chor, der zufällig auch gerade Rast machte, auf, auch zu singen. Im Nu war die Raststätte leer und alle Gäste hörten aufmerksam dem Gesang zu. Der Chor aus Kirchheim/Teck war so begeistert, dass sie meinten, wenn es in Heilbronn so nette Leute gibt, werden sie sich sofort fürs Bundeschorfest 2009 in Heilbronn anmelden.

Danke an das Präsidium des Chorverbandes Heilbronn, die es den jungen Sängerinnen und Sängern von „ChorVision“ ermöglicht haben am Deutschen Bundeschorfest teilzunehmen.

Danke an Anna Wiedmann, Gerhard Frech, Christoph Hartwig,

Edwin Maier, Andrej Heinrich Klassen, Markus Schulz und Danke an „ChorVision“ für vier unvergessliche Tage in Bremen!

Auf so eine Gemeinschaft darf man zurecht stolz sein!

 

Susi Frech

Vorsitzende von ChorVision und der Chorjugend im Chorverband Heilbronn



Impressum - © 2006 Chorverband Heilbronn 1884 e.V.